Deutsche Samoa Gesellschaft, AT

RM

Art.Nr.9622

Berlin 15.Mai 1923

EUR 75,00

Gegründet am 22.3.1902. Betrieb der Plantagenwirtschaft in Samoa oder in anderen überseeischen Ländern, Grundbesitz zu erwerben und zu verwerten, auch gewerbliche und Handelsgeschäfte, welche damit in Verbindung stehen, zu unternehmen. Entwicklung: Die Kakaopflanzungen der Gesellschaft in Samoa wurden enteignet und konnten nicht zurückerworben werden. Die Gesellschaft beschloß daher, die ihr in den Jahren 1924/25 zugesprochenen Entschädigungen in Afrika zu verwerten. Es wurde eine Unterbeteiligung bei der Guatemala- Plantagen-Gesellschaft, die eine Pflanzung Likomba in Kamerun erworben hatte, eingegangen. Diese Unterbeteiligung wurde 1934 aufgegeben. Im Jahre 1935 erwarb die Deutsche Samoa-Gesellschaft die Kontrolle der Debundscha-Pflanzungs-Gesellschaft in Kamerun. Das Grundkapital der Deutsche Samoa-Gesellschaft hatte 1943 die beeindruckende Höhe von nom. RM 5170.- in 517 Anteilen zu je RM 10.-. Großaktionär von 1943: Familie Schlubach-Ringel, Hamburg.
Branche: Landwirtschaft & Nahrungsmittel
Art.Nr.9622 bestellen