W.A. Scholten Stärke & Syrup Fabriken AG

1000 RM

Art.Nr.9695

Brandenburg (Havel) April 1918

EUR 145,00

Gegründet als AG am 1.8.1906 unter Übernahme der Firma W. A. Scholten in Brandenburg und Landsberg. Herstellung, Verarbeitung von und Handel mit allen Erzeugnissen der Stärkeindustrie und verwandter Industrien. Erzeugnisse: Stärke (Kartoffelstärke, Kartoffelstärkemehl), Sirup, Traubenzucker, Trockenpülpe. Der Sitz der Gesellschaft war bis 1938 in Brandenburg, danach in Berlin. Ursprungsfirma: 1866 Errichtung der Fabrik in Brandenburg (Havel), 1873 Errichtung der Fabrik in Wepritz/NM. bei Landsberg (Warthe). 1916 erfolgte die Erwerbung der Fabrik in Kreuz a. d. Ostbahn. Das Werk Kreuz a. d. Ostbahn wurde 1930 stillgelegt. Im November 1930 wurde ein Pachtvertrag mit der Deutsche Maizena-Werke AG, Hamburg abgeschlossen; Dauer zunächst bis 1940 mit jeweiliger Verlängerung um 10 Jahre. Wesentlicher Inhalt war die Überlassung des gesamten Fabrikationsbetriebes in den Fabrikanlagen Brandenburg, Wepritz/NM. bei Landsberg/W. und Kreuz. Großaktionär von 1943: Deutsche Maizena-Werke AG, Hamburg (Majorität). 1950 Berliner Wertpapierbereinigung, ab 1954 GmbH, 1959 auf die Deutsche Maizena-Werke GmbH, Hamburg, übergegangen.
Branche: Lebensmittel
Art.Nr.9695 bestellen