Terraingesellschaft Oberschönwiede an der Oberspree ausgestellt auf Max Wassermann

1000 Mark

Art.Nr.5439

Berlin 30.Juli 1906

EUR 68,00

Terraingesellschaft Oberschönwiede an der Oberspree ausgestellt auf Carl Kummer, 1000 Mark, Berlin, 30.Juli 1906, Art.Nr.5439a, Preis 68,00 EUR
Die Gründung dieser Immobiliengesellschaft in Niederschöneweide, heute ein Ortsteil im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick, fällt in eine Zeit der vielfältiger Strukturmaßnahmen nach einem stürmisch verlaufenden Industrialisierungsprozeß in der Gründerzeit. Carl Deul, ausgebildeter Baumeister, war im Jahr 1889 zum Vorsitzenden der Terraingesellschaft Oberschönweide an der Oberspree GmbH gewählt worden. Geschäftsführer dieser Gesellschaft war Max Hagemann und sie hatte ihren Sitz Unter den Linden (Oberschöneweide gehörte erst ab 1920 zu Berlin). Diese Gesellschaft verfolgte das Ziel, durch Erschließung neuer Flächen Industrieunternehmen und Wohnungen im Südosten Berlins entlang der Spree anzusiedeln. Um die praktische Umsetzung vor Ort kümmerte sich daneben die Terrain- und Baugesellschaft Oberspree. Die Gesellschaft erwarb ein großes Terrain und ließ es bis zum Jahr 1902 parzellieren. Carl Deul gelang es, bedeutende Industrielle wie Werner von Siemens oder Emil Rathenau für die Ansiedlung ihrer Fabriken in Oberschöneweide zu gewinnen.
Branche:Bau & Grundstückswesen & Immobilien
Art.Nr.5439 bestellen
Art.Nr.5439a bestellen